build a website for free
RRR Strecken

Streckenabschnitt Grünberg – Laubach

Strecke: 13,4 km

Wählen Sie Grünberg als Startpunkt der Radtour „Von Römern, Residenzen und Reformatoren“ dann sollten Sie sich auf jeden Fall die Zeit für einen kleinen Rundgang durch die historische Altstadt mit seinen vielen verzierten Fachwerkhäusern nehmen.

Mit dem Videoguide bekommen Sie auf dem Marktplatz (Das historische Grünberg – Nr. 001) und an der Stadtkirche (Reformation und Martin Luther in Grünberg – Nr. 002) eine schöne kleine Einführung mit unserer Märtfraa über die Stadtgeschichte und die Klöster zur Zeit der Reformation.  

RRR Route Gruenberg Laubach

Mit dem Audioguide können Sie zudem mehr über das Brunnental erfahren (Nr. 003). Die Radroute startet von der sogenannten Höfetränke am ehem. Antoniterkloster
(Die Klostergeschichte Grünbergs – Nr. 004) und Schloss über den Marktplatz und dann den Schildern des R6 und der Markierung „RRR“ folgend Richtung Queckborn.  

Bei der leichten Abwärtsfahrt über den alten Bahndamm können Sie am Rast- und Infoplatz mehr über die Handelsstraße „Kurze Hessen“ erfahren (Bedeutung der Handelswege – Nr. 005), der Butzbach-Licher-Eisenbahn (Nr. 007) und die schöne Aussicht auf Grünberg und die Landschaft genießen (Blick auf Grünberg – Nr. 006).  

Weiter geht die Fahrt vorbei an der Grillhütte in Münster über Wetterfeld zum Landgasthof Hessenbrückenhammer, wo Sie die Audiosequenz zum Bergbau (Eisenindustrie in Laubach – Nr. 013) im Laubacher Land hören können, bevor es in die Residenzstadt Laubach geht.

Streckenabschnitt Laubach – Hungen

Strecke: 13,4 km

Am Kirchplatz in Laubach, an der evangelischen Stadtkirche, die als Radfahrkirche eingerichtet ist, kann man Orgelmusik und eine Audiosequenz zur Reformation (Reformation Laubach –  Nr. 012) hören und zudem das Video Nr. 009 mit Hofrat  
Crespel und seiner Lisbeth sehen. 

Am Laubacher Marktplatz informieren ein Video Nr. 008 und ein Audiobeitrag (Residenz Laubach – Nr. 010) unterhaltsam über die Historie der Stadt. Im Schlosshof kann man dem Audiobeitrag zur Schlossbibliothek Nr. 014 lauschen – die
private Sammlung zählt zum nationalen Kulturerbe Deutschlands. 

RRR Route Laubach Hungen

Der Marktplatz in Laubach lädt zum Rasten und Verweilen in einem der Cafés ein oder zum Bummeln durch den wunderschönen Schlosspark – ein alter englischer Landschaftsgarten, den die Grafen haben anlegen lassen. 

Durch die Bahnhofstraße führt die Route weiter über den Elancourt-Platz durch das Gewerbegebiet und ein kleines Waldgebiet auf den Radweg auf der einstigen Bahntrasse. Durch ein idyllisches Waldstück führt der Weg an einer Infotafel und Audiobeitrag (Laubacher Wald Nr. 011) zum Laubacher Wald weiter durch den ersten Hungener Stadtteil Villingen, der durch das Volksmusik-Duo „Amigos“ überregional bekannt ist. 

Kurz vor Erreichen der Stadt Hungen ist eine gute Gelegenheit, sich über die Audiosequenz Nr. 020 über die Stadt im Allgemeinen zu informieren und mit der Audiosequenz Nr. 021 etwas darüber zu erfahren, was es mit dem Thema Magerrasen auf sich hat. Da man sich hier auf einem ehemaligen und aktuellen Hutungsgebiet des Stadtschäfers befindet, ist dieses auch der rechte Ort, um mit dem Video Nr. 017 den Stadtschäfer Meisezahl - und mit ihm seine große Schafherde - kennenzulernen.

Das Freibad von Hungen, das man kurz vor dem Stadtzentrum passiert, lädt bei sommerlichen Temperaturen zu einer erfrischenden Rast ein. Es ist überregional geschätzt und hat durch seine schöne Lage einen hohen Freizeitwert.

Streckenabschnitt Hungen – Lich 

 Strecke: 14,4 km 

Im historischen Ortskern von Hungen und auf dem alten Marktplatz laden die Stadtführer auf dem Video Nr. 018 und der Audiosequenz Nr. 019 ein, sich mit der Stadtgeschichte zu befassen. Die Informationstafel gibt hierzu weitere Anmerkungen. Nach einem möglicherweise kleinen Stadtrundgang zu Kirche, Schloss und historischem Stadtkern sowie einer eventuellen Stärkung in der örtlichen Gastronomie verlässt man die Schäferstadt Hungen über eine kleine Anhöhe mit schönem Blick auf Vogelsberg und Wetterau /Taunus.

Hier befindet sich der sog. „Dirtpark“, der ganz in der Nähe des Limesverlaufs liegt. Daher kann man eine letzte Rast hier in Hungen nutzen, um bei gutem Fernblick sich mit den Audiosequenzen Nr. 022 und Nr. 023 und über die entsprechende Informationstafel vor Ort über die römische Vergangenheit und den Limes zu informieren, bevor man auf der RRR-Tour in die Gemarkung der Stadt Lich radelt. 

RRR Route Hungen Lich

Entlang von Wiesen und Feldern geht es leicht bergauf über den Ortsteil Langsdorf, wo im Jahr 1263 in den „Langsdorfer Verträgen“ der Grundstein für Hessen gelegt wurde, nach Bettenhausen.
Kurz vor dem Licher Ortsteil mit seiner heute noch erkennbaren mittelalterlichen Rundform wird der obergermanisch-raetische Limes überquert.  

Auf dem Weg nach Muschenheim quert am Rastplatz der Kulturhistorische Wanderweg, auf dem 5000 Jahre Geschichte auf ihre Entdeckung warten.

Ein kurzer Weg hinauf zum Limes-Aussichts-turm wird mit einem herrlichen Blick auf die Wetterau mit ihrem Wahrzeichen, der Münzenburg belohnt. Interessantes über Bettenhausen und den Limes verraten Matthes von Oberhessen und E. O. Finger mittels der Audiosequenzen Nr. 026, Nr. 027 und Nr. 028 sowie die Infotafel am Rastplatz. Nach kurzer Fahrt wartet hinter Muschenheim, im Tal der Wetter gelegen, Kloster Arnsburg. Die Ruinen der Klosterkirche und der Gebäude mit ihren Baustilen von Spätromanik bis Barock zeugen vom Wirken der Zisterziensermönche. Ein idealer Ort für eine längere Rast im Biergarten oder auf der Terrasse der beiden ansässigen Gastronomen.

Von Kloster Arnsburg geht es auf dem Radweg vorbei an den idyllischen Peterseen und dem wunderbar gelegenen Golfplatz Kolnhausen zur ehemaligen Residenzstadt Lich. Ihr Wahrzeichen – der 54 m hohe Stadtturm – grüßt schon von weitem. Am Rathaus unterhalb des Stadtturms bietet der Freisitz mit der Informationstafel 7 ein schattiges Plätzchen. Lassen Sie sich hier vom Stadtschreiber Johannes Melchior per Videosequenz Nr. 024 und Nr. 025 auf einen kurzweiligen Rundgang durch Lich entführen.

Streckenabschnitt Lich – Grünberg

 Strecke: 18,9 km 

Auf dem Marktplatz am Rathaus unterhalb des Stadtturms bietet die Informationstafel 7 neben den Sequenzen des Stadtschreibers Melchior einen Audiobeitrag Nr. 030 zur Pforte in Ober-Bessingen, einem der wenigen noch erhaltenen Torhäusern in Hessen.

Ob nach einer kurzen Rast, einem ausgiebigen Frühstück oder leckeren Mahl bei den Licher Gastronomen oder einem erfrischenden Bad im Licher Waldschwimmbad starten Sie ihre Radtour in Richtung Grünberg/Laubach.

RRR Route Lich Gruenberg

Nach dem Überqueren der Wetter geht es linker Hand vorbei an Pferdekoppeln und dem Niederried mit den Licher Störchen. Die ebene Strecke verläuft am Rande des Naturschutzgebietes „Wirtswiesen“ entlang großflächiger feuchter Wiesen, Tümpel und Teiche, die ein Rückzugsgebiet zahlreicher gefährdeter Vogelarten sind, weiter in Richtung Nieder-Bessingen.
Am Kreisel der L3481 biegt die Route nach Nieder-Bessingen zum Rastplatz unweit der Kirche mit ihrem alten Wehrturm ab. 

Ausgeruht geht es dann den Schildern folgend durch die Felder zur Skulptur des Künstlers Michael Hirz. Nach der Durchquerung des Waldes auf leicht ansteigenden Wegen eröffnet sich ein wunderbarer Blick auf Ettingshausen, wo das kleine Freibad im Sommer zu einer zusätzlichen Rast einlädt. Inmitten von Wiesen und Feldern mit einer herrlichen Aussicht auf den Vogelsberg führt der Weg über eine kleine Bergkuppe vorbei an dem Rastplatz kurz vor Queckborn bis zum östlichen Ortsende, wo die Route sich teilt. Links geht es auf stetig ansteigendem Weg hinauf nach Grünberg, das auf einem nach drei Seiten steil abfallenden Plateau liegt. Rechts führt die Route über die alten solmsischen Dörfer Münster und Wetterfeld nach Laubach, der Residenzstadt der Solmser Grafen.



Adressen

Tourismusbüro der Stadt Grünberg
Rabegasse 1, 35305 Grünberg
Tel.: 06401 - 804114
info@gruenberg.de
www.gruenberg.de





Magistrat der Stadt Hungen
Kultur und Tourismus
Kaiserstraße 7, 35410 Hungen
Tel.: 06402 - 850
info@hungen.de
www.hungen.de

 

Kultur- und Tourismusbüro
Bahnhofstraße 1, 35321 Laubach
Tel.: 06405 - 921321
tourist-info@laubach-online.de
www.laubach-online.de





Tourismusbüro der Stadt Lich
Kirchenplatz 12, 35423 Lich
Tel.: 06404 - 806100
buergerbuero@lich.de
www.lich.de


 

 

© Copyright 2018 - IMPRESSUM